Update Ubuntu 20.04 zu Ubuntu 22.04

 


Kurze Schritt für Schritt Anleitung: Update von Ubuntu 20.04 zu 22.04

Hallo liebe Freunde der Technik, heute wollen wir nicht lange reden sondern direkt starten mit dem Update auf das brandneue Ubuntu 22.04. Wenn Ihr wissen wollt was neu in dieser Version ist könnt Ihr hier klicken: "Was ist neu in Ubuntu 22.04?"

Schritt 1: Voraussetzungen prüfen


Wir benötigen ein Ubuntu mit Version 20.04 oder 21.XX und aktiver Internetverbindung.

Schritt 2: Pakete aktualisieren & Müll entfernen

$ sudo apt update 
$ sudo apt upgrade
$ sudo apt dist-upgrade
$ sudo apt autoremove
Nachdem der Müll entfernt wurde am besten das System noch einmal neustarten.

Schritt 3: Update-Manager installieren und Update starten

$ sudo apt install update-manager-core
$ sudo do-release-upgrade -d

Schritt 4: Fertig

Folge den Installationsanweisungen und behalte wenn du dir nicht sicher bist die bestehenden Konfigurationsdateien falls du danach gefragt wirst. Dieser Prozess dauert einige Minuten. Danach ist dein System aktualisiert.

Dein System sollte nun mit Ubuntu 22.04 laufen. Viel Spaß

Eigenes NAS bauen mit Windows - Teil 1


Hallo, ihr kennt alle die typischen NAS Systeme wie oben im Bild zu sehen? Und um so etwas in der Art soll es heute gehen, denn ich möchte euch heute zeigen wie man sein eigenes NAS mit Windows Betriebssystem bauen kann und dass man dazu eigentlich gar nicht so viel braucht wie man denkt. Und was bitte ist cooler als sein eigenes NAS gebaut zu haben? Richtig! Eigentlich nichts :P

Was ist eigentlich ein NAS?

NAS steht für Network Attached Storage was so viel heißt wie ein Speichermedium, welches über das Netzwerk aufrufbar und nutzbar ist. Stellt es euch so vor wie ein kleiner PC der seinen verfügbaren Speicherplatz zur verfügung stellt. That's it.

Die passenden Hardware finden

Für ein NAS benötigen wir natürlich einen stromsparenden Prozessor / Mainboard und wenigstens 2 Festplatten und ein Gehäuse, wo die ganze Technik rein passt. Am besten ein Gehäuse, welches wir um weitere Festplatten problemlos erweitern können. Wieso das ganze stromsparend sein sollte ist klar oder? Weil die Kiste im besten Fall 24/7 läuft. Hier im folgenden Screenshot habt Ihr eine Idee, wie das aussehen könnte. Dies war mein selbst gebautes NAS aus dem Jahre 2015. Im Screenshot seht Ihr die einzelnen Komponenten aber ohne Preis, da die meiste Hardware davon eigentlich nicht mehr verfügbar ist.


NAS 2015 - Link zur Hardware



Ihr könnt aber gut sehen, dass wirklich nur 1x Gehäuse, 1x Netzteil, 1x Mini ITX Board inklusive CPU, 1x RAM / Arbeitsspeicher, eine SSD für das System (in unserem Fall Windows) und in meinem Fall 4 Festplatten benötigt wurden. Aus diesen Komponenten habe ich mir ein NAS gebaut welches bis heute meine Daten ausfallsicher sicher verwahrt.

Beispiel NAS Hardware Setup für den Einstieg

Ich habe euch hier mal ein Beispiel Setup zusammengestellt, das Gehäuse hat insgesamt Platz für 6 Platten, Minus eine Systemplatte habe Ihr also noch Platz um 3 weitere Platten zu den drei vorhanden aufzurüsten. Ihr könnt natürlich auch beliebt andere kompatible Hardware nehmen um euer Setup zu bauen, die Liste hier soll euch lediglich inspirieren.


Beispiel NAS 2022 - Link zur Hardware



Wahl des Betriebssystems? Windows

Bei der Wahl des Betriebssystems gibt es für Einsteiger eigentlich nur eines und das ist Microsoft Windows 10 / 11. Die Profis unter euch schreien jetzt vermutlich auf und hätten gerne Linux, FreeNAS und Co aber es gibt einen entscheidenden Vorteil unter Windows, aber dazu werde ich später kommen. Für Einsteiger muss ein System einfach zu bedienen, leicht zu warten und am besten sicher sein. All das bietet Windows von Haus aus. Auch der Virenschutz in Windows leistet seine Arbeit und stellt einen sicheren Betrieb des NAS sicher.


Was ist dieser entscheidende Vorteil?!

Warum wir jetzt Windows für unseren Eigenbau benutzen, ist eigentlich ganz einfach und verständlich. Es liegt an der Software! Die geheime Zutat unseres NAS System ist die Software, welche wir nur unter Windows bekommen. Um welche Software es sich handelt, werden Ihr im zweiten Teil der Reihe “Eigenen NAS bauen mit Windows - Teil 2” erfahren.


Bis zum nächsten Beitrag könnt Ihr aber mein 7 Jahre altes NAS System mit BitFenix Gehäuse bewundern ;)



Visual Studio Code (VSC) Fix Einstellungs Sync Login Problem

Fix Fehler beim Login für Einstellungs Syncronisation

Heute ist mir beim arbeiten unter Ubuntu 20 mit VSC ein merkwürdiger Fehler unter gekommen. Ich wollte die Synchronisation der Einstellungen aktivieren um meine Einstellung auf diesen neuen PC zu syncen. Dabei ist mir die oben im Screenshot zu sehenden Fehlermeldung entgegengekommen:

Fehler beim Schreiben von Anmeldeinformationen in Keychain: "The name org.freedesktop.secrets was not provided by any .service files".

Ich hatte bereits eine Vermutung und nach einer kurzen Recherche im Internet fand ich auch die Lösung. Ich benutze KDE unter Ubuntu und anscheinend war der gnome-keyring nicht richtig installiert bzw war bei mir gar keine "Passwortverwaltung" installiert. Die Lösung für mich war dann einfach folgendes:

Befehl um Gnome Keyring zu installieren:

# sudo apt install gnome-keyring

Danach habe Ich VSC neugestartet und beim Login für die Einstellungen konnten die Credentials nun sicher in der gnome-keyring Wallet gespeichert werden. Also keine Fehlermeldung mehr und gewünschtes Verhalten.

Ich hoffe das diese Info den ein oder anderen helfen kann.

Nvidia veröffentlicht Shield TV update Shield Experience 9.0

 

Shield Experience 9.0

Neue Funktionen im Shield Experience 9.0

Nvidia hat eine reihe neuer Funktionen in Ihre neue Nvidia Shield TV Version integriert. Unter anderem diese:
  • Update auf Android TV 11
  • Umfasst Android-Sicherheitspatch September 2021
  • Neue Unterstützung für aptX-kompatible Bluetooth-Headsets
  • Neue Option zum automatischen Trennen von Bluetooth-Audiogeräten im Ruhezustand
  • Neue Option, um die Audioauflösung von Inhalten anzupassen (hochauflösendes Audio)
  • Neue Gboard-Tastaturoption
  • Neue Energiespareinstellung für zusätzliche Leistungsanpassung
  • Neue Stadia-Tastenunterstützung für XBOX-, Playstation- und SHIELD-Controller
  • Zusätzliche Fehlerbehebungen
Nach dem Update solltet Ihr unter Einstellungen -> System folgenden Informationen finden. Eure SHIELD sollte dann die Version 9.0(33.1.0.236) anzeigen mit folgender Build Version RQ1A.210105.003.7094503_2914.3416.


Update SHIELD Fernbedienung v1.15

Das neue NVIDIA Shield update bringt außerdem ein Update für eure Shield Fernbedienung. Diese wird von Version 1.0 auf Version 1.15 aktualisiert. Auf meinem TV sah das dann so aus.





Was haltet Ihr von dem neuen Update? Habt Ihr es bereit installiert? Ich werde es jetzt die Tage ausgiebig testen und hoffe das Nvidia hier einen guten Job gemacht hat. Ich selbst benutze meinen Shield quasi jeden Tag und bin aktuell rundum zufrieden, obwohl der Anschaffungspreis doch relativ hoch war. Wer noch kein SHIELD TV hat kann sich hier einen günstig besorgen.