Automatisierte WordPress Backups auf Mega.nz

Hallo Freunde der geliebten Technik,

heute geht es um automatisierte WordPress Backups auf den Ende zu Ende verschlüsselten Onlinespeicher Mega.nz. Dort gibt es nämlich 50GB Speicher kostenlos und nicht wie bei Dropbox nur 2GB ;)

Voraussetzungen für das Mega.nz Backup

  • funktionierende WordPress Installation
  • Backup Plugin BackWPup (oder ähnliches mit FTP support)
  • einen MEGA.nz Account
  • Root Rechte um die MEGAcmd zu installieren

Warum eigentlich auf MEGA.nz speichern?

Die Antwort ist relativ einfach, denn 1. MEGA bietet 25x mehr kostenlosen Speicherplatz und 2. Dateien die Ihr dort speichert sind wirklich geschützt, da sie Ende-zu-Ende Verschlüsselt sind. Wem dir also Privatsphäre wichtig ist, solltest du eventuell in Erwägung ziehen deine Backups nicht auf Dropbox und Co zu speichern.

1. MEGAcmd auf euren VPS / Root Server installieren

Hier am Beispiel erkläre ich euch wie Ihr dies mit einem Ubuntu Server macht. Wenn Ihr eine andere Distribution habt könnt Ihr aber ähnlich vorgehen.

Unter dieser URL findet Ihr für alle Betriebssysteme die passende MEGAcmd Version:
Wir nehmen also in diesem Fall die Ubuntu 18.04 Version und laden Sie direkt auf unseren Server:
wget https://mega.nz/linux/MEGAsync/xUbuntu_18.04/amd64/megacmd_1.4.0-6.1_amd64.deb
Anschließend führen wir die Installation durch:
sudo dpkg -i megacmd_1.4.0-6.1_amd64.deb

Installation überprüfen:

mega-help

 2. Mit MEGAcmd unseren MEGA.nz Account per FTP bereitstellen

Wir stellen jetzt unseren MEGA Account mit Hilfe der cmd als lokalen FTP auf unserem VPS/Server bereit damit wir dorthin dann das Backup schieben können. Der FTP ist auch nur von localhost/127.0.0.1 erreichbar und somit abgesichert von außen. Mehr zu dem Thema könnt Ihr auch auf der Github Seite finden.

Wir loggen uns also erst einmal in unseren Account ein:

# mega-login <username> <password>

Anschließend stellen wir einen Ordner aus unserem Account per FTP zu Verfügung

# mega-ftp /mega/beispiel-ordner/

Mit dem Befehl verifizieren wir ob der Ordner nun zur Verfügung steht:

# mega-ftp

3. WordPress Plugin BackWPup konfigurieren

Im letzten Schritt müssen wir einfach nur ein normales Backup einrichten und als Ziel "FTP" auswählen. Im Folgenden Screenshot zeige ich euch die korrekten Einstellungen.

Einstellungen:
  • Server: 127.0.0.1
  • Port: 4990
  • User: anonymous
  • PW: anonymous
  • Pfad: hier kommt der Pfad rein der euch von dem Befehl mga-ftp ausgegeben wurde
  • Timeout: 300
  • Passive Mode: true

BackUPup Einstellungen FTP Mega.nz

Bekannte Probleme:

Beim ausführen des Backup wird euch eine Fehlermeldung entgegen kommen und das Plugin behauptet der Job hat ein Fehler. ABER es funktioniert alles problemlos. Der lokale FTP unterstützt nur ein Command nicht welches bei dem Plugin ein Fehler auslöst. Dies ist aber nicht schlimm und zu vernachlässigen.

Fertig! Euere Backups werden nun sicher bei MEGA.nz gespeichert.


Ich hoffe euch hat dieser Artikel gefallen dann lasst gern ein Kommentar da, hilfreiche Kritik oder Anregung da sind immer erwünscht.

Freundliche Grüße

Kommentar posten