Monero Mining in Deutschland

monero-stromkosten-de

Lohnt sich das Mining mit normaler Hardware?

Dieser Frage werden wir heute auf den Grund gehen. Wir werden  klären ob sich das Mining von Moneros (XMR) in Deutschland mit einem normalen Consumer PC lohnt und worauf man achten sollte.

Warum eigentlich Moneros?

Diese Frage ist einfach zu beantworten. Im Gegensatz zu Bitcoin (sha-256) basiert Monero auf den Proof-of-Work Algorithmus CryptoNight. Dieser Algorithmus ist besonders gut geeignet für normale Consumer Hardware! Das bedeutet quasi jeder der einen PC hat ist in der Lage damit Monero`s zu schürfen. Aktuelle CPUs und GPUs erzielen gute Hashraten. Das Besondere daran ist außerdem, dass es sich nicht lohnt dafür besondere ASICs zu entwickeln wie es bei Bitcoin der Fall war. Dadurch wird ein dezentrales Mining sichergestellt. Warum der Algorithmus CryptoNight so genial ist könnt Ihr auch gern noch einmal im Detail bei Wikipedia nachlesen.

Aber Lohnt es sich?

Dazu werfen wir erst einmal einen Blick auf den aktuellen Kurs. Dafür nutze ich meistens die Seite coingecko.com.

coingecko-monero-chart-30days

Wie wir hier sehen können ist der Kurs in den letzten Tagen quasi etwas explodiert und dann wieder leicht gefallen. Ich gehe davon aus der Kurs in den nächsten Tagen wieder steigen wird, da der Bitcoin2x abgesagt wurde und die Leute sich wohl nach anderen Kryptocoins umsehen werden.

Konkretes Beispiel anhand meiner Hardware und dessen Stromverbrauch

So jetzt kommen wir zum eigentlichen Kernpunkt dieses Beitrages.  Gleich vorweg ich mine selbst Zuhause Moneros mit ganz normaler Hardware! Wie ich das mache und warum sich das lohnt obwohl ich in Deutschland lebe erfahrt Ihr jetzt.

Mein Arbeits/Spiele PC ist aus dem Jahre 2014 und beinhaltet folgende Hardware:

Setup 1 (mein PC)

Der PC meiner Freundin ist relativ Neu und hat folgende Hardware:

Setup 2 (PC Freundin)

Hash Power von beiden Setups

Mit beiden PCs zusammen komme ich auf einen AVG von ~1.41 KH/s oder 1410 H/s. Das war der Wert der vom Mining Pool angezeigt wurde. Als Mining Pool nutze ich diesen: supportxmr.com. Als Mining Software nutze ich XMR-STAK-CPU und XMR-STAK-GPU Nvida Miner.

Stromverbrauch Setup 1 und Setup 2

Da sehr viel Peripherie etc an meiner Verteilerdose hängt habe ich den Strom mit all diesen Geräten direkt an der Hauptdose gemessen. Hier noch ein Foto von der Messung von Setup 1. Gemessen habe ich den Verbrauch mit der Brennstuhl Primera-Line PM 231 E die Ich mir vor 2 Jahren gekauft habe. Hat nicht viele Funktionen aber für diesen Zweck absolut ausreichend.

Gerät Verbrauch in Watt Durchschnitt (AVG)
Setup 1 IDLE ohne Monitore 55 55
Setup 1 IDLE mit Monitore 82 - 85 83,5
Setup 1 Mining ohne Monitore 177 - 182 179,5
Setup 2 IDLE ohne Monitore 49 - 55 52
Setup 2 Mining ohne Monitore 146 - 152 149
Verbrauch beider Systeme im Mining 328,5

Wir sehen hier ganz deutlich das die neuere Hardware wesentlich weniger Strom verbraucht und trotzdem mehr Hash Power hat. Gut ich habe hier nicht explizit hingeschrieben wie groß der Unterschied bei der Hash Power ist aber Ihr könnt von 100- 150 H/s für die neuere Hardware ausgehen. Hier möchte ich noch einmal erwähnen das der Ryzen 1600X fast die identische Hash Power wie eine GPU Nvida GTX 1060 hat. In meinem Mining Pool sehe ich das die GPU nur wenig mehr Hashes erzeugt hat (~5%).

Und hier natürlich auch noch ein Beweis das ich das auch alles geprüft habe Winking smile

IMG_20171110_203635

Gewinn und Verlust berechnen

Da wir jetzt alle nötigen Informationen haben die Wir brauchen können wir nun unseren erwarteten Gewinn und Verlust berechnen lassen. Dazu nehme ich oft folgende Seite: cryptocompare.com.

Wichtig! Mir ist hier zuerst ein Fehler unterlaufen. Da dort der Strompreis in $ berechnet wird. Das heißt Ihr müsst euren Strompreis vorher von Euro in Dollar umrechnen!

Unser aktueller Strompreis beläuft sich auf 0,23561 KW/h €. Diesen Preis umgerechnet kommt man auf 0.27490857 KW/h $. Mit diesem Wert und den oben Berechneten Stromverbrauch können wir nun den Kalkulator ausfüllen und erhalten unsere erwarteten Gewinne oder Verluste.

monero-energie-calculation02

Kleines Fazit

Wir sehen also das es mit normaler Hardware und einem normalen Stromtarif aktuell möglich ist Moneros profitabel zu erzeugen. Man beachte die Berechnung wurde gemacht als der Kurs bei 102 $ war. Dieser kann natürlich noch weitaus höher steigen und macht das Mining umso profitabler.

Mining mit eigenem VPS

In einem anderen Artikel von mir habe ich bereits erklärt wie man einen VPS zu mining nutzen kann. Da ich persönlich noch 3 sehr kleine VPS für jeweils 2,99€ im Monat besitze habe ich diese natürlich auch jeweils mit einem Core zum Mining eingestellt. Die VPS habe ich bei Scaleway gemietet und das Mining läuft dort auch ohne Probleme mit einem Core.

Hierbei empfehle ich aber mietet euch keine VPS zum reinen mining! Das Lohnt sich in diesem Falle nicht. Die 2,99€ VPS erzeugen im Durchschnitt mit einem Core ~ 9 H/s und mit zwei Cores ~16-17 H/s. Da ich die VPS aber sowieso habe ist es vollkommen Ok wenn ein Core oder beide zum Mining abgestellt werden. Zusätzlichen Profit sollte man immer mit nehmen wenn dabei nichts anderes beeinflusst wird.

Abschluss und Blick in die Zukunft

Jetzt schauen wir mal unsere Glaskugel an und werfen einen Blick in die Zukunft. Da Monero demnächst das neue Feature “Multi Sig” einführt und kontinuierlich weiterentwickelt wird von rund 30 der besten Entwicklern aus aller Welt, kann man davon ausgehen das der Monero Kurs in Zukunft steigen wird. Außerdem ist Monero eines der Top Zahlungsmittel im Darknet und wird sich dadurch auch stark im Markt etablieren.

Aber noch mal mal zurück zum Thema, dass Mining von Monero ist in Deutschland mit normaler Hardware mit Gewinn möglich. Je aktueller und energieeffizienter die Hardware desto mehr Profit kann man hier erwirtschaften. Denn in Deutschland sind die Strompreise im Vergleich zu anderen Ländern extrem hoch. Haltet Ausschau nach günstigen Stromtarifen und kontrolliert am besten regelmäßig, ob eure Kosten nicht höher sind als euer Gewinn.

Positiv kann ich hier auch noch einmal erwähnen, dass der Raum in dem unsere PCs stehen nicht mehr beheizt werden muss, da wenn wir nicht da sind die PCs angenehme wärme erzeugen Winking smile Gerade in der kalten Jahreszeit spart man auch durch diesen positiven Nebeneffekt doch eine menge ein.

Probiert es aus und lasst gern eure positiven und negativen Erfahrungen hier in den Kommentaren.

Kommentar veröffentlichen